Künstliche Fingernägel – Hui oder Pfui?

Nun ja, das ist wohl eine Frage, an der sich mal wieder die Gemüter scheiden werden. Wie ja eigentlich auch bei allen Themen rund um Geschmack. Aber trotzdem an dieser Stelle eine kleine Auseinandersetzung mit diesem doch recht heiklen Thema.

Künstliche Fingernägel sind ja für mich persönlich der Beweis absoluter Geschmacklosigkeit. Es ist auch verwunderlich, dass ich noch nie eine Ärztin mit diesen abscheulichen unnatürlichen Dingern gesehen habe. Vielmehr sieht man diesen Modetrend bei solariumgebräunten Tussis mit Louis Vuitton Tasche und weißen Stiefeln.

Die geschmackvolle Lady von heute klebt sich also gerne Fingernägel aus Plastik auf ihre Naturnägel und verziert diese mit angesagten Farben wie Pink und Hellblau. Ganz Mutige lassen sich ihre Nägel noch mit reichlich Glitzer oder Nailtattoos verschönern. Auch gibt es „Piercings“ für die heißgeliebten Plastiknägel.

Auch sehr begehrt sind die so genannten French Nails, wobei nur der aus dem Nagelbett herauswachsende Teil des Nagels stylisch lackiert wird. Mich erinnert dieses Design unter Verwendung dunklen Nagellacks eher an Hände, die gerade Blumen umgetopft haben und nicht gewaschen worden sind. Nun ja, aber wie bereits erwähnt, ist es natürlich Geschmackssache, ob man pinke Glitzerplastiknägel haben möchte.

Außerdem frage ich mich, wie die Mädels mit ihren schmucken Fingern Hausarbeit wie Putzen und Geschirr spülen erledigen? Das ist für mich wirklich ein großes Mysterium.

Im Falle kaputter Nägel ist es natürlich keine Frage, dass Frau zu einer entsprechenden Nagelkosmetikerin geht und sich ihre Hände aufhübschen lässt. Das ist natürlich mehr als verständlich. Aber mit Trend und Mode hat das alles wohl nichts zu tun.

An dieser Stelle noch ein Zitat, das die Sache ziemlich auf den Kopf trifft: „Trend mag es ja sein. Sieht aber aus wie bei der Kassiererin beim Penny um die Ecke, die gerne im Friseursalon eine Pall Mall raucht und mit der Uschi aus dem Erdgeschoss den neuesten Tratsch aus Castrop Rauxel aufbereitet.“

Über einen hübschen natürlich lang gewachsenen und in schickem eleganten Rot lackierten Nagel ist hingegen überhaupt nichts zu sagen. Also Mädels, habt Mut zur Natürlichkeit!

Mediziner

Comments (3)

  1. Cheyenne sagt:

    Wie gesagt, es ich ja geschmackssache ob man Künstliche Fingernägel bevorzugt oder doch lieber Natur Nägel. wobei man sagen muss auch schön gepflege natur Nägel können mit Naildesign aufgepeppt werden. Dazu braucht man dann keine künstlichen Fingernägel.
    Doch wer hat die schon in der Form und Farbe von künstlichen.
    Bevor man aber künstliche Fingernägel etc. auf die Natürlichen macht sollte man es erstmal mit den natur Nägeln probieren. Diese kann man ja auch mit Grundlack und Klarlack härten, damit Sie nicht so schnell brechen.
    Lg

  2. yasi sagt:

    so ein schwachsinn… natürlich lässt sich die Hausarbeit genau so gut machen wie mit natürlichen Nägeln… selbst ein Tampon lässt sich ohne probleme einführen wenn mans wissen will!

  3. paulchen sagt:

    So ein Schwachsinn. Gibt auch künstliche Nägel ohne Glitzer, Piercings oder Nageltattos, die wirklich ganz natürlich aussehen! Ich lasse mir übrigens künstliche Nägel machen, da ich Nägel kaue und leider vergeblich versucht habe aufzuhören. Künstliche Nägel kann man nämlich nicht so leicht abkauen 😉