Ja wissen sie, mir geht es prima

Manchmal gibt es diese Tage, an denen findet auch der übelste Misanthrop, der geifernste Zyniker und stinkstiefeligste Schwarzseher alles gut. Wer hätte ahnen können, wie schön so ein Zahnarztbesuch sein kann?


Alles schön, vielen Dank

Es ist zwei Jahre her, dass sich der Druck in meinem unteren Backenzahn zum ersten Mal bemerkbar machte. Ich ärgerte mich gerade über den Karneval und biss genervt in den Berliner, den die Verkäuferin mir die ganze Zeit als „Pfannkuchen“ andrehen wollte. Ich will gar nicht weit ausholen, denn dazu bin ich viel zu gut gelaunt. Machen wir es kurz: Zahnwurzelentzündung. Panische Angst vor dem Zahnarzt. LKW Ladungen Paracetamol – Bis mich mein Mitbewohner gestern zum Zahnarzt schickte.

Es war die Hölle. Ich meine, stellen sie sich das vor: 2 Jahre Müsli mit der Zunge bis zum Rachen umleiten, so dass ja kein Körnchen den Corpus Delicti berührte, 2 Jahre keine Petersilie, keine Toblerone, kein scharf…Allein beim Anblick eines Nüsse kauenden Menschen stiegen mir die Tränen in die Augen.

Heute Morgen dann der Termin. Was soll ich sagen, natürlich war das ein widerliche Angelegenheit. Schließlich hatte ich 2 Jahre bewusst einen Körperteil von mir verrotten lassen. Da war nicht mehr viel zu machen. Volle Kanne, alles raus, Presslufthammer an and go!

Aber vorher……vorher….bekam ich diese Spritze. Seit dem ist alles bunt und zuckerig.
Zau-ber-schön!
Nervtyp mit Döner in der U-Bahn? Schön! Mit sich selbst reden, die halbe Stadt mit dem Klingelton beschallern, niesen, der schlechteste Musikgeschmack auf der ganzen Welt, schmatzen, dumme Sprüche-T-Shirts und Studentenfrisuren, laut atmen, Smalltalk und „als“ und „wie“ verwechseln? – Schön! Schön! Schön!

Auf meinem Weg verfluchte ich keine Kinder mit meinem bösen Blick und tätschelte einen Golden Retriever. Mir geht es gut. Sogar dass der ätzende Schnee endlich schmilzt und die 20cm gefrorene Hundekacke und der Müll von Silvester wieder auftauchen und nach 3 Monaten nun zu einem braunen Schleim vermengt über die Gehwege spritzen, finde ich feini. Feini sagen nur infantile Vollidioten mit schrecklich individuellen Brillengestellen? Finde ich gut. Mal ehrlich, alles fresh, super, locker, easy und tutti, Küsschen hier und Küsschen da, auch für Guido und seinen Demagogen-Rock ’n‘ Roll.

Nicht motzen nervt auch

Vorhin traf ich einen unverschämt gut aussehenden Mann vor meiner Tür, als ich gerade den Hausflur hoch schwebte. Spontan rupfte ich das Alpenveilchen von der Fensterbank und überschüttete ihn mit Schmeicheleien bezüglich seines Hemdes. „Sie, was sind sie denn für eine?“ – „Ach wissen sie, das Leben ist schön.“ – Voll auf meiner Wellelenänge lächelte er mir zu:“Das geht vorbei! Tach, GEZ, Post, Gas, Verischerung und Zeugen Jehovas in EINEM.“

Mediziner