Im Zweifel den Hausarzt nach Impfungen fragen

Baierbrunn – Wer seinen Impfpass nicht mehr findet, kann den früheren Hausarzt oder Kinderarzt nach durchgeführten Immunisierungen fragen. Dazu rät die «Apotheken Umschau» (Ausgabe B3/2018).

Eventuell finden sich die Daten noch im System oder in einer alten Patientenakte. Sind keine Informationen mehr zum Impfstatus vorhanden, gilt der Patient als nicht geimpft. Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut rät, Impfungen in einem solchen Fall nachzuholen.

Fotocredits: Sophia Kembowski
(dpa/tmn)

Mediziner