Hornhaut an den Füßen – so werden Sie sie los

Wer gern barfuß läuft oder das Thema Fußpflege eher lässig nimmt, hat schnell mit Hornhaut und schmerzenden Schrunden zu kämpfen. Das ist nicht nur unästhetisch, sondern kann auch mit weiterem Fortschreiten zu einem Gesundheitsrisiko werden.






Verwöhnprogramm für geschundene Fußsohlen

Unsere Füße tragen uns durchs ganze Leben und dennoch kommen sie in puncto Pflege oft zu kurz. Oftmals merken Sie erst mit dem Auftreten von Schmerzen im Fußbereich die wirkliche Vernachlässigung. Jetzt ist der Moment zu handeln, denn aus der lästigen Hornhaut kann im Laufe der Zeit ein schmerzhafter Akt werden. Die trockene Haut neigt immer mehr zu Rissbildungen und es entstehen Schrunden, die im schlimmsten Fall anfangen zu bluten. Lassen Sie es nicht so weit kommen und beugen Sie rechtzeitig vor. Ein Fußbad mit speziellen Ölen oder Salzen wirkt desinfizierend, reinigt und bringt wieder Feuchtigkeit in die Hautregionen. Das Bad dient zur Vorbereitung der Füße und sollte deshalb nicht länger als 15 Minuten dauern.

Hilfsmittel für glatte Haut

Um die ungeliebte verdickte Hornschicht zu entfernen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Für den Selbstversuch liegen Sie mit einem Bimsstein oder einem Hornhautschwamm immer richtig, da sich mit ihnen das Verletzungsrisiko in Grenzen hält. Anders sieht es bei einem Hobel aus. Wer kein Profi in der Fußpflege ist, der kann durchaus mit der Klinge des Hornhauthobels zu tief in die Hautschichten vordringen und schmerzhafte Verletzungen herbeiführen. Bearbeiten Sie Ihre Füße ganz vorsichtig und achten Sie nach getaner Arbeit auf die richtigen Pflegestoffe. Eine feuchtigkeitsspende Fußcreme regeneriert die Hautschichten, heilt und macht die Haut sanft und weich. Mit einer anschließenden Pediküre runden Sie das Verwöhnprogramm ab und geben Ihren Füßen ihr ansehnliches Äußeres zurück. Weitere Experten-Tipps können Sie auf www.hansaplast.de nachlesen.

Stets gut zu Fuß

Werden bei Hornhautbildung keine Gegenmaßnahmen ergriffen, dann sind schmerzhafte Verdickungen die Folge, die das Laufen zur Qual werden lassen. Geben Sie Ihren Füßen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen, in dem Sie kleine Verwöhnrituale in den Alltag einbauen. Das Behandeln der Hornhaut sowie die Verwendung von Pflegecremes tragen maßgeblich zur Fußgesundheit bei.

Foto: foto ARts – Fotolia

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.