Gesundheit fängt im Kopf an

Es ist ein Wunsch der meisten Menschen, gesund alt zu werden. Die Bereitschaft, das Leben entsprechend zu beeinflussen und dafür Beiträge zu leisten, ist oftmals nicht klar vorhanden. Oder das Bewusstsein, beispielsweise abnehmen zu müssen oder das Rauchen aufgeben zu wollen, ist da, aber die Umsetzung fehlt noch.
Eine junge Frau bei einer Psychologin

Schlechte Gewohnheiten bestimmen bei vielen den Lebensrhythmus

Stress im Job und auch im privaten Umfeld ist für viele Leute Alltag. Möglicherweise kommt Ihnen dies bekannt vor? Oftmals kommen dann noch übermäßiger Konsum von Zigaretten oder auch Alkohol dazu. Es ist oft nur eine Frage der Zeit, dass sich körperliche Symptome daraus entwickeln und die Zivilisationskrankheiten Übergewicht, Diabetes, Herz- Kreislauferkrankungen oder sogar Krebs eintreten. Das Burnout-Syndrom ist fast schon eine Modeerscheinung. Die Einsicht, dass sich an der Lebensweise etwas ändern muss, setzt hoffentlich ein, bevor es zu spät ist. Mental umdenken, ein erster Schritt in die richtige Richtung!

Selbst das Leben ändern

Der als Fitness-Coach und Autor tätige Sportwissenschaftler Clifford Opoku-Afari referiert und motiviert zu den Themen Fitness und Ernährung. Wer seinen Ausführungen folgt, ist anschließend kein Anhänger mehr von Junk Food und außerdem bereit, durch Bewegung die Vitalität und den gesundheitlichen Zustand überhaupt zu verbessern. Die Wissenschaft hat bewiesen, dass es dabei eine entscheidende Rolle spielt, den Energielevel erhöhen. Verändertes Denken und das Umsetzen im täglichen Leben verbessern langfristig die Gesundheit. Bewegung an frischer Luft, geregelte Auszeiten von stressigen Jobs sind einige Möglichkeiten, den Akku aufzuladen. Die Art, wie man Sport treibt, ist nicht entscheidend. Schwimmen, Joggen, Radfahren, lange Spaziergänge, Gymnastik dürfen es sein. Wer sich allein schlecht aufraffen kann, sollte sich mit anderen dazu treffen. Eine gesündere Ernährung erfordert auch ein Umdenken und die Bereitschaft, Fertiggerichte durch selbst Gekochtes, Süßigkeiten durch Gemüse und Obst zu ersetzen. Man kommt seinem Idealgewicht näher und lebt gleichzeitig gesünder.

Psyche und körperliche Leistung in Einklang bringen

Jeder sollte bewusst Einfluss auf seine Lebensqualität nehmen. Prävention statt Medizin ist die Devise. Finden Sie eine positive Grundeinstellung, Sie haben vieles selbst in der Hand. Es ist machbar, auch mal Arbeitsaufgaben zu verschieben und so die Stresssituationen nicht die Oberhand gewinnen zu lassen. Wer dieses Bewusstsein erlangt hat und umsetzt, hat gute Chancen, seelisch und körperlich gesund alt werden zu können.

Urheber der Fotografie: Phase4Photography – Fotolia

Mediziner