Furunkel und Karbunkel – Eitrige Entzündung an Haarwurzeln

Furunkel sind bakterielle Infektionen, die sich direkt an den Haarwurzeln bilden. Was zunächst wie ein Pickel aussieht kann sich ausbreiten und mehrere Furunkel zusammenwachsen. Aus diesem Grund sollte die Entzündung sofort behandelt werden.

Furunkel und Karbunkel sind keineswegs böse Märchenhexen, obwohl sich die Namen so anhören. Beides wird im Volksmund auch gerne als „Eiterbeule“ oder „Abszess“ bezeichnet. Meist bildet sich an einem Haar eine kleine Entzündung, die nach einer kurzen Weile eitert.

Wird diese Infektion nicht gereinigt, kann es zu einer Ausdehnung des Entzündungsherdes kommen, wobei mehrere Haarwurzeln betroffen sind, dann spricht man von einem Furunkel. Liegen mehrere Furunkel dicht nebeneinander können sie „zusammenwachsen“ und einen großen Entzündungsherd bilden, so entsteht das Karbunkel.

Ursache für Furunkel und Karbunkel

Furunkel und deren ausgedehntere Form, die Karbunkel treten beispielsweise nach Rasuren auf. Wird die rasierte Stelle nicht gereinigt, können sich dort Bakterien ansiedeln, die zu einem Furunkel führen.

Einige Krankheiten, bieten den Bakterien durch eine generelle Schwächung des Immunsystems ideale Voraussetzungen für die eitrige Entzündung, die bei Furunkeln und Karbunkeln erfolgt. Diabetes und Infektionen mit Viren wie HIV gehören z.B. zu diesen Krankheiten.

Furunkel und daraus resultierende Karbunkel müssen allerdings nicht krankheitsbedingt auftreten. Wird die Haut nicht regelmäßig gereinigt, können sich Bakterien (z.B. Staphylokokken) ähnlich wie Fußpilz vermehren und zu einer Entzündung führen.

Behandlung von Furunkel und Karbunkel

Bei Karbunkeln oder großen Furunkeln bildet sich Eiter unter der Haut. Erkennbar wird die eitrige Entzündung durch ein starkes Wärmegefühl an dem Furunkel und ein Spannungsgefühl, ähnlich wie bei einem Insektenstich. Dafür verantwortlich ist die gesammelte Flüssigkeit unter der Hautoberfläche.

Einige der Entzündungen öffnen sich von selbst, andere werden durch eine verschriebene Zugsalbe oder z.B. Schüsslersalze dazu angeregt. In einigen Fällen müssen die Karbunkel von einem Arzt abgelassen werden um den Eiter und das Spannungsgefühl zu behandeln. Bei größeren Abszessen werden häufig auch Antibiotika verschrieben um einer weiteren Ausbreitung vorzubeugen. Informationen über weitere Formen des Furunkels gibt es hier.

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.