Erkrankungen im Sommer: Was hilft bei Reisekrankheit, Sonnenstich und Bade-Ohrenentzündung?

Erkrankungen im Sommer: Was hilft bei Reisekrankheit, Sonnenstich und Bade-Ohrenentzündung?Auch in der schönsten Zeit des Jahres ist man vor Krankheiten leider nicht gefeit. Damit Reisekrankheit, Sonnenstich oder eine Ohrenentzündung den Urlaub nicht verderben, ist eine sorgfältige Vorbeugung besonders wichtig. Wenn es einen dennoch erwischt helfen diese Maßnahmen, um schnell wieder auf die Beine zu kommen.

Reisekrankheit und Verdauungsbeschwerden

Die Reisekrankheit macht in der Ferienzeit besonders vielen Menschen zu schaffen. Ob Luftturbulenzen im Flugzeug, starker Wellengang oder stundenlanges Fahren im Auto: Der Gleichgewichtssinn ist mit der langen Anreise zum Urlaubsort häufig überfordert, was zu Übelkeit, Schwindelgefühlen oder auch Durchfall führen kann. Um das zu verhindern, können Ingwerkapseln- oder Lutschtabletten zum Einsatz kommen, die die Übelkeit effektiv lindern. Auch Verdauungsbeschwerden machen vielen Urlaubern zu schaffen. Schuld ist meist die ungewohnte Nahrung am Urlaubsort oder auch unregelmäßige Essenszeiten. In der Regel vergehen Magen-Darm-Probleme nach ein bis drei Tagen von selbst. Dennoch sollten Sie bei Verdauungsstörungen nur leicht verdauliche Nahrungsmittel zu sich nehmen, beispielsweise Zwieback, Gemüsebrühe oder Haferschleim.

Bade-Ohrenentzündung und Sonnenstich

Sommerurlaub und Baden gehört für die meisten Menschen untrennbar zusammen. Gelangt dabei Wasser in die Ohren, bleibt das in der Regel folgenlos. Sind die Gehörgänge jedoch dauerhaft nass wird die Haut im Gehörgang aufgeweicht, was Bakterien und Pilzen das Eindringen erleichtert. Badewolle kann das verhindern, in der Regel genügt es jedoch, die Gehörgänge nach dem Baden auszuschütteln oder trocken zu föhnen. Wer unter einer Bade-Ohrenentzündung leidet muss auf das Baden verzichten und den Gehörgang möglichst trocken halten. Bei starken Beschwerden ist unbedingt ein Arzt aufzusuchen. Das gleiche gilt für den Fall eines Sonnenstichs, bei dem Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen mit einem heißen Kopf einhergehen. Um einen Sonnenstich zu vermeiden, sollten Sie eine luftdurchlässige Kopfbedeckung tragen, ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und es mit den Aufenthalten in der prallen Sonne nicht übertreiben.

Den Sommer in vollen Zügen genießen

Lassen Sie sich Ihren wohlverdienten Urlaub nicht durch unangenehme Krankheiten verderben. Viele Beschwerden können Sie mit etwas Umsicht von vornherein vermeiden. Wenn es Sie dennoch erwischt und ein Sonnenbrand oder eine Ohrenentzündung drohen, Ihre Urlaubspläne zunichte zu machen, können altbewährte Hausmittel Sie schnell wieder fit machen.

Fotoquelle: Fotolia, 30477827, Picture-Factory, Michaela Rofeld


Mediziner