Eigener Haushalt und Pflegeleistungen im Alter

Das Alter genießen, wer wünscht sich das nicht? Wir alle wollen gesund und agil das Rentenalter genießen. Leider ist das nicht jedem vergönnt und so stellt sich oft die Frage, Eigener Haushalt und Pflege, wie soll das gehen?

Alt und gesund bleiben, wer möchte das nicht. Das ist der Wunsch eines jeden älteren Menschen, zu Hause bleiben ohne irgendwelche Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen. Aber leider ist dies nicht jedem vergönnt, die Wirklichkeit sieht oft anders aus. Viele Menschen benötigen professionelle Hilfe und sind auf Pflegeleistungen angewiesen.
Aber wie sieht das in der realen Welt aus?

Die meisten älteren Menschen leben in privaten Haushalten und etwa 10% in stationären Einrichtungen und Heimen. Eine Sonderform der Betreuung ist das „Betreute Wohnen“ und Heime für Demenzkranke. Aber oft wollen wir unsere Lieben zu Hause betreuen und pflegen. Aber das ist nicht immer einfach. Es bedeutet für den Angehörigen eine Menge Disziplin und Selbstaufgabe. Aber auch die Pflege zu Hause kann durch diverse Pflegeleistungen unterstützt werden. Hier gibt es verschiedenen Arten der Versorgung der Pflegebedürfigkeit.
Wie sagt man so schön, wo ein Wille ist, ist ein Weg.

Aus der Sicht des Älteren ist es natürlich schön, zu Hause gepflegt zu werden. Aber wie stellt sich das für die Angehörigen dar? Sie können die Pflege allein übernehmen oder in Verbindung mit einer Pflegkraft. Das setzt natürlich voraus, dass Pflegeleistungen in Anspruch genommen werden müssen. Diese Pflegeleistungen müssen beantragt werden bei der zuständigen Pflegkasse.
Alle Arten der Betreuung sind möglich, teilt man sich die Pflege mit einer Pflegekraft, kommt „Essen auf Rädern“, soll die Wohnung mit geputzt werden und vieles mehr. Was ist wenn der Angehörige in Urlaub gehen möchte? Alles kein Hexenwerk und bedarf nur einer richtigen Absprache zwischen Pflegekasse und Angehörigen.

So ist es möglich, dass ältere Menschen trotz Pflegebedürftigkeit zu Hause bleiben können. Die Pflegekassen werden alles dafür tun um den Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Wenn es dann doch einmal so weit ist, kann ein gutes Altenheim das eigene Zuhause ersetzen.

Mediziner