e-Zigaretten – der König ist tot, lang lebe der neue König

Das Rauchen wird immer unbeliebter, weshalb viele zu e-Zigaretten greifenRauchen ist mittlerweile unbeliebt. Was vor 10 Jahren noch cool war, ist jetzt eher belastend und angsteinflößend. Es verursacht Krebs, schwächt die Kondition, verdreckt die Umwelt und ist viel zu teuer! Bahnhöfe, öffentliche Plätze und sogar Kneipen sollten rauchfrei werden. Ein Raucher wird immer öfter verächtend angesehen, weil er die Nase des Nichtrauchers belastet.

Hilfe gegen die tödliche Sucht

Nun wird es wohl langsam auch für die letzten Zeit aufzuhören oder nicht?! Einige rebellieren wahrscheinlich noch, bis beide Beine verloren und ein Sprechgerät nötig ist um sie zu verstehen, doch der Rest möchte nicht mehr einer der 35% in Deutschland sein, der noch raucht. Diese suchen natürlich nach Möglichkeiten Ihren Willen ein wenig zu unterstützen, in dem sie Hilfsmittel kaufen. Doch was hilft? Einig ist sich da wohl keiner, doch zurzeit ist die e-Zigarette scheinbar der neue Ausweg. Immer mehr schwören auf dieses Gerät. „Dampfen statt rauchen“, heißt es nun. Die elektrische Zigarette ist eine elektronische Nachbildung einer herkömmlichen Zigarette. Vom Filter bis zur Glut, welche beim Ziehen sogar leuchtet, sieht alles gleich aus. Doch diese e-Zigarette verbrennt keinen Tabak, sondern eine nikotinhaltige Flüssigkeit, auch Liquid genannt. So wurden die Schadstoffe bei der elektrischen Zigarette fast komplett entsorgt. Doch das Nikotin bleibt. Mit diesem versucht man also, wie beim Pflaster oder Kaugummi, den Körper nur langsam zu entwöhnen.

Verfahren hinter der e-Zigarette

Im Gegensatz zu den anderen beiden Varianten ist eine Regulierung der Nikotinzufuhr jedoch weitaus einfacher. Das Liquid kann nämlich nicht nur in verschiedenen Geschmacksrichtungen, sondern auch mit verschiedenen Nikotinstärken erworben werden. Der Raucher hat so die Möglichkeit den Nikotinbedarf zu stillen, jedoch auch weiter runterzuschrauben. Außerdem kann die e-Zigarette überall geraucht werden. Ja, selbst in einem Ladengeschäft. Da kein Rauch, sondern nur Dampf ausgestoßen wird, welcher sogar fast geruchslos ist, ist es nicht verbotendie elektrische Zigarette auch an öffentlichen Plätzen zu rauchen. Die e-Zigarette löst mit ihren vielen Vorteilen die herkömmliche Zigarette ab. Wollen wir doch mal sehen, wie lange sie nun auf dem Thron sitzen bleibt.

Bild von ‚Konstantin Sutyagin‘ erstellt (Fotolia)

Mediziner