DVD „88 Minutes“ oder der nervigste Beginn eines Filmabends

Es ist schlimm und ätzend genug, dass Filmstudios einen ihre „Raubkopierer sind Verbrecher“ Kampagne aufzwingen, obwohl ich für die DVD mehr als 20 Euro ausgegeben habe. Diese jeder ist ein Täter Einstellung nervt wirklich, aber irgendwann blendet man diesen Mist einfach aus.

Die neue Art solcher nervtötenden DVD Vorspänne bekam ich heute Abend zu Augen und Ohren. Ich wollte mir die DVD (natürlich als Original ausm Media Markt für 17,99) 88 Minutes mit Al Pacino anschauen und wurde gezwungen vor dem eigentlichen Film bzw. DVD Menü erstens die dumme „Raubkopierer sind Verbrecher“ Kampagne zu schauen und dann auch noch drei Trailer zu Filmen die mich nicht interessieren. Das ist nicht neu und würde mich nicht stören, wenn nicht die Funktion zum Hauptmenü springen deaktiviert gewesen wäre.

Als Zuschauer kommt man sich da total verarscht vor. In Zukunft sollte auf der DVD ein dicker Aufkleber angebracht sein mit „Hier wird vor dem Film der Zuschauer penetriert!“.

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.