Durchfall – Ursachen für Diarrhö

Durchfall auch Diarrhö genannt kann ein Zeichen für eine bakterielle Infektion des Magendarmtraktes sein. Aber auch bei anderen Krankheiten kann Diarrhö symptomatisch auftreten. Leidet man an Durchfall sollte man stets daran denken genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Ein häufig auftretendes Symptom bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes ist Durchfall. Tritt Durchfall auf, scheidet man dünnflüssigen Kot aus, meist in kurzen Abständen. Die Ursachen für Durchfall können sehr unterschiedlich sein, denn leidet man beispielsweise an einem Reizdarm, kann Durchfall etwa stressbedingt auftreten. Darüber hinaus können auch Infektionen der Grund für die Diarrhö sein.

Behandlung von Durchfall

Zur Behandlung von akutem Durchfall gibt es verschiedene Medikamente, die den Darm beruhigen. Unabhängig davon ob man Medikamente einnimmt um die Diarrhö zu stoppen sollte man stets für eine ausreichende Flüssigkeitszuführ sorgen, damit der Körper nicht dehydriert.

Besonders bei langwierigeren Infektionen mit Salmonellen oder Colibakterien ist es wichtig den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Aus diesem Grund werden Patienten häufig an einen Tropf mit Kochsalzlösung gehängt, damit werdem dem Körper gleichsam Elektrolyte zugeführt.

Abführmittel und Durchfall

Einige Menschen führen den Durchfall künstlich herbei. Abführmittel führen dazu, dass der Darm sich schneller entleert. Allerdings birgt dies auch Risiken wie etwa Dehydrierung oder spätere Verdauungsprobleme.

Handelt es sich um einen chronischem Durchfall, der nicht durch Medikamente herbeigeführt wird, wie etwa bei einem Reizdarm sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen um die Möglichkeiten abzuklären. Diarrhö sollt man nicht auf die leichte Schulter nehmen, besonders dann wenn sie in regelmäßigen Abständen auftritt oder länger als ein paar Tage andauert. Der Durchfall könnte ein Hinweis auf eine schwerwiegende Infektion sein.

Mediziner

Comments (2)

  1. Wiesener sagt:

    Einfach mal Orthomolekularmedizin ausprobieren. Alle Infos hierzu finden Sie auf der Seite hypo-a.de oder naturheilkunde-volkmann.de

    Schöne Grüße aus Lübeck

  2. Peter Stuhlgang sagt:

    Bei Durchfall habe ich wegen Flüssigkeitsmangel und Elektrolytmangel gute Erfahrungen mit entsäuertem Apfelsaft für kleinkinder oder Babies gemacht. Das schmeckt einigermaßen, ist nicht so aggressiv wie Cola wegen der Kohlensäure und beugt genausigut vor. Dem Thema Durchfall habe ich mittlerweile einen eigenen Blog gewidmet, vielleicht darf ich den Link hier posten? durchfall.de

    Auf gute Verdauung
    Peter

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.