Dioxin, BSE, MKS – Was kann man überhaupt noch essen?

Dioxin, BSE, MKS und welcher Lebensmittelskandal wird wohl als nächstes folgen? Den ganzen schrecklichen Skandalen zu Folge dürften wir eigentlich überhaupt nichts mehr essen.

Jedes Jahr aufs Neue wird in den Medien ein neuer Lebensmittelskandal aufgedeckt. Es ist immer wieder das Selbe: der neue Skandal wird schrecklich aufgespielt und den Menschen wird Angst gemacht. Danach ändert sich selten etwas oder nur in geringen Maßen. Schließlich haben die Lebensmittel Skandale der letzten Jahre, wie BSE oder die MKS, nicht unseren diesjährigen Dioxin-Skandal verhindert. Doch irgendwie gelangen diese schreckliche Tragödien doch wieder ins Vergessen und obwohl die Giftstoffe immer noch enthalten sein könnten, kümmert sich keiner mehr darum.

Allgemein gilt doch wohl eher die Regel „was in den Medien nicht thematisiert wird, ist nicht schädlich“. Doch jeder könnte wohl mit seinem gesunden Menschenverstand auf die Idee kommen, dass nicht der alljährliche Skandal schädlich ist, sondern weit mehr Probleme in der Lebensmittelindustrie vorhanden sind.

Ob überhaupt und wie sehr man auf diese Skandale reagieren soll, ist wohl jedem selbst überlassen. Denn selbstverständlich ist Dioxin, BSE und Co. ungesund und kann in manchen Fällen sogar schrecklich enden. Doch wenn man es sich recht überlegt, könnte man fast gar nichts mehr essen. Denn kaum ein Lebensmittel aus dem Supermarkt bietet hundertprozentige Gewissheit, dass es vollkommen unschädlich und sogar gesund ist. Ja, selbst auf Bio Produkte kann man sich nicht immer verlassen.

Wenn man sich also vor den ganzen Giftstoffen und so weiter schützen möchte, sollte man seine Lebensmittel entweder selbst anbauen oder direkt beim Bauern kaufen. Aber auch in diesen Fällen gibt keine Garantie. Denn auch die Bauern müssen sparen und wer weiß da, welches Futter sie für Ihre Tiere kaufen?

Mediziner