Die Sommergrippe – Ursachen und Gegenmittel

Die Sommerzeit und damit die Bade-, Cabrio- und Eiscreme-Saison ist endlich da. Doch so richtig genießen kann man die hohen Temperaturen und den Sonnenschein nicht, wenn die Nase läuft, der Hals kratzt und der Kopf schmerzt. Viren schlagen nicht nur im Winter zu, auch im Sommer können Sie uns eine Grippe bescheren. Welche Ursachen die Sommergrippe hat und wie Sie vorbeugen können, erfahren Sie hier.
Mann liegt mit Grippe im Bett

Sommergrippe – ein starkes Immunsystem hilft

Grundsätzlich kann die Sommergrippe genau wie die Grippe im Winter jeden treffen. Selbst gut trainierte Menschen erkranken hin und wieder an der Sommergrippe. Die Viren, die die Sommergrippe auslösen, mögen die hohen Temperaturen, sind in der Regel jedoch harmloser als ihre winterlichen Vertreter. Anders als den typischen Grippeviren im Winter kann man der Sommergrippe nicht durch eine Impfung entgegenwirken. Es gibt einfach viel zu viele verschiedene Virenarten. Da die Erreger per Tröpfcheninfektion übertragen werden, kann man diesen auch kaum entkommen. Sie gelangen beim Niesen, Sprechen und Husten in Umlauf. Ein bisschen schützen kann man sich, indem man größere Menschenansammlungen auf Sommerfesten, Flügen in den Urlaub und im Schwimmbad meidet. Gerade diese Dinge machen im Sommer aber großen Spaß, weshalb man lieber sein Immunsystem stärken sollte.

So beugen Sie vor

Es ist kaum möglich, niemals mit Grippeviren in Kontakt zu kommen. Um sich zu schützen, sollten Sie Ihre Abwehrkräfte stärken. Ein starkes Immunsystem hält Ihnen die Grippeviren vom Hals. Unterstützen können Sie Ihr Immunsystem durch eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung und regelmäßige Bewegung. Stress sollten Sie möglichst vermeiden und auch beim Alkohol und Tabak ist Zurückhaltung angesagt. Achten können Sie auch auf die Hygiene. Waschen Sie sich mehrmals am Tag die Hände. Neben der Stärkung des Immunsystems und der Hygiene ist auch das richtige Verhalten im Sommer wichtig. Vermeiden Sie eine Unterkühlung, indem Sie nasse Badesachen schnell wechseln. Zugluft durch offene Fenster oder Ventilatoren sowie kalt eingestellte Klimaanlagen können den Körper belasten. Auch zu viel Hitze schwächt den Körper.

Schnell wieder gesund werden

Hat Sie die Sommergrippe trotz aller Vorsichtsmaßnahmen erwischt, helfen nur körperliche Schonung und Bettruhe. Kurieren Sie Ihre Sommergrippe aus, trinken Sie viel und meiden Sie die große Hitze. Ihr Körper muss sich jetzt in Ruhe gegen die Viren wehren. Bei starken Beschwerden und Fieber suchen Sie Ihren Hausarzt auf und lassen sich beraten.

Bildquelle: Photographee.eu – Fotolia



Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.