Die Ringelblumensalbe: vielseitig einsetzbar

Bereits in der Antike war die Ringelblume als Heilpflanze bestens bekannt. Hildegard von Bingen empfahl sie später im Mittelalter gegen verschiedene Beschwerden. In der heutigen Zeit greifen Menschen wieder gerne auf natürliche Produkte zurück. So ist es kaum verwunderlich, dass sich die Ringelblumensalbe großer Beliebtheit erfreut.Ringelblumensalbe und Ringelblumenöl

In der Natur liegt die Kraft

Einst stellte man Ringelblumenbutter aus gleichen Teilen Ziegenbutter und zerstoßenen Blüten her. In der Zwischenzeit hat sich die Zubereitung allerdings geändert und ist sehr vielfältig geworden. So kann die Basis der Salbe Bienenwachs, Lanolin oder auch Kakaobutter sein. Wichtig dabei ist, dass es sich um keine chemischen Zutaten handelt, denn es sollte ein reines Naturprodukt bleiben. Wirksame Inhaltsstoffe in der fertigen Salbe sind Flavonoide, Saponine und Triterpene. Gemeinsam mit den ätherischen Ölen wirken diese Stoffe antibakteriell und entzündungshemmend. Die enthaltenen Carotinoide wirken auf die Kollagenreifung der Haut und können so ist zu lesen, damit die Wundheilung unterstützen.

Die Ringelblumensalbe ist vielseitig verwendbar

Die Anwendungsgebiete der Ringelblumensalbe sind weitläufig. Seit jeher ist sie ein beliebtes Mittel nach einem Sonnenbrand, weil sie die Regeneration der Haut unterstützt. Dem zufolge ist sie auch für leichte Verbrennungen bestens geeignet. Die hautregenerierende Eigenschaft kann man sich auch bei Ekzemen zunutze machen. Ideal ist dieses Naturprodukt bei Babys, wenn diese an Windeldermatitis leiden. Auch hier unterstützt sie die Haut bei der Heilung. Bei Insektenstichen und Akne kommt die entzündungshemmende Wirkung zum Tragen. Eine Anwendung bewährt sich auch bei stumpfen Verletzungen wie Blutergüssen, Quetschungen oder Zerrungen. Sollte eine Allergie gegen Korbblüter bestehen, darf die Ringelblumensalbe nur mit äußerster Vorsicht angewendet werden. Nachdem es sich um ein reines Naturprodukt handelt, sollte man äußerst sorgsam mit der Salbe umgehen. Saubere Hände im Umgang mit der Salbe sind Pflicht. Damit sie länger haltbar bleibt, empfiehlt es sich, Verunreinigungen zu vermeiden. Salbe daher am besten mit einem Spatel entnehmen und den Tiegel trocken und kühl lagern.

Hier finden Sie ein schönes Video zur Ringelblumensalbe.

Bildurheber: Copyright: Kay Taenzer – Fotolia

Mediziner
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.