Brigitte – „Ohne Models“

Schon lange kursieren Diskussionen, die sich mit der Frage beschäftigen, welche Maße bei Models akzeptabel sind. Immer wieder schockieren uns die Medien mit abgemagerten Mädles, bei denen jede Rippe und jeder Knochen sofort ins Auge sticht. Auch gab es schon solch gravierende Fälle, dass junge Models zu Tode gehungert sterben mussten.

Und für was? Für den bloßen Traum einer großen Karriere? Um auf Titelseiten renommierter Magazine erscheinen und auf den Laufstegen dieser Welt laufen zu können? Für welchen Preis? Sie zahlen mit ihrer Gesundheit und ihrem Leben!
Das kann nicht Sinn und Zweck eines Model-Daseins sein – So denken mittlerweile auch einige Agenturen und agieren, in dem sie Models, die ein bestimmtes Gewicht unterschreiten nicht in ihre Kartei aufnehmen.
Auch in Deutschland macht sich eine Frauenzeitschrift stark, zieht Konsequenz und kämpft gegen die Magermodels an.
Ab dem 02. Januar 2010 wird die Initiative „Ohne Models“  aktiv und die Brigitte fotografiert keine professionellen Models mehr. Bewerben können sich ALLE. Egal ob Bankkauffrau, Hausfrau, Chefsekretärin oder Friseurin. Eben ganz normale Frauen.
Wenn manche jetzt denken, dass die Zeitschrift damit nur Gelder einsparen will, dann liegen sie falsch, denn den Freizeit-Models wird ein ähnlich  hohes Honorar zugesprochen wie ihren Vorgängerinnen, welche in vorherigen Zeiten für Fotostrecken gebucht wurden.

„Die Mode hat sich verändert – und die Frauen haben sich verändert. Sie wollen kein Rollenbild vorgesetzt bekommen, sondern selbst am Entwurf beteiligt sein. Attraktivität hat heute viele Gesichter“, so die Chefredakteure Andreas Lebert und Brigitte Huber.
Medien zeigen einem ein falsches Bild von Schönheit, sie preisen mit unmenschlichen Idealen und setzten Zeichen wo keine hingehören.
Brigitte möchte sich durch IHR Zeichen von diesen weiblichen Projektionen abheben und sagt, dass Frauen zu dem stehen sollen was sie sind und keinem Schönheitsideal nacheifern sollen. „Steh zu dir selbst – Steh zu deinem Körper

Mediziner

Comments (2)

  1. Verena sagt:

    Endlich mal eine Veränderung in diesem Bereich.
    Bin sehr glücklich darüber das sich das nun endlich mal eine aussagekräftige Firma traut.

    Vielleicht ist das der Anfang einer realitätsbezogenen Denkweise.

  2. Katharina sagt:

    ja genau das hoffe ich auch
    wir werden ja sehen wie es verläuft und weiter geht
    ich werde darüber berichten=)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.