Auffällige Warzen und Male bei Babys untersuchen lassen

Köln – Eltern sollten auch bei ihren Kindern Warzen und Pusteln beobachten. Auffällige Hautveränderungen könnten in seltenen Fällen Anzeichen für Hautkrebs sein, erklärt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Gegebenenfalls sollte sich der Kinderarzt Male, Warzen oder Pusteln ansehen, die sich in ihrer Farbe oder Größe verändern, wuchern oder bluten. Eltern müssen laut BVKJ besonders wachsam sein, wenn bereits
Hautkrebsfälle in der Familie bekannt sind. Hautkrebs kommt bei Kindern zwar sehr selten vor, wird aber aus diesem Grund oft spät erkannt (www.kinderaerzte-im-netz.de).

Fotocredits: Oliver Berg
(dpa/tmn)

Mediziner