Anti-Aging – Hautpflege für die anspruchsvolle Haut

Artikelgebend sind Anti-Aging Tipps. Fast jede Frau wünscht sich glatte, makellose Haut und einen sanften Teint. Muss in der Jugend kaum etwas getan werden, damit der Wunsch in Erfüllung geht, bedarf es im reiferen Alter ein wenig mehr Mühe. Doch auch dann muss niemand viel Aufwand und Geld fürchten, um eine schöne Haut genießen zu können. Erfahren Sie, auf was Sie achten müssen, wenn Sie eine straffe, ebenmäßige Haut haben wollen, die frisch und vital wirkt und sich sanft anfühlt.

Trockene Haut ist besonders anspruchsvoll

Trockene Haut benötigt besonders viel Aufmerksamkeit, wenn sie auch im reiferen Alter glatt und geschmeidig sein soll. Verzichten Sie nach Möglichkeit bereits in der Jugend auf allzu häufiges Waschen, da die Seife nicht nur den Schmutz vom Körper entfernt, sondern auch die körpereignen Fette, die der Haut Elastizität verleihen und sie vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Wichtig ist, trockene Haut zu unterstützen, damit sie gesund bleibt und nicht vorzeitig altert. Dies können Sie tun, indem Sie feuchtigkeitsspendende Cremes und Lotions benutzen, die nach Möglichkeit reichhaltig sein sollten an Nährstoffen, damit die Zellregeneration aktiv unterstützt wird. Besonders das Gesicht benötigt Ihre Aufmerksamkeit, weil die Haut durch die Mimik stark beansprucht wird und zudem ständig der Umwelt ausgesetzt ist. Spezielle Anti-Aging-Masken, die reichhaltig sind an Peptiden, Vitamin A oder Pro-Xylanen, wirken wahre Wunder und beleben die Haut bereits nach dem ersten Auftragen. Zudem gilt die Sonne neben dem Rauchen als größter Feind der Haut, daher vermeiden Sie ausgiebiges Sonnenbaden und benutzen Sie für das Gesicht eine Tagescreme, die einen hohen UV-Schutz hat.

Peelings und Massagen

Neben den richtigen Cremes, die zum Hauttyp passen und so die Haut optimal unterstützen, haben es besonders Peelings an sich, wahre Jungbrunnen zu sein. Abgestorbene Hautschüppchen sorgen für einen matten Teint, der grau wirkt und ungesund erscheint. Zudem verstopfen die toten Schüppchen die Poren, weswegen sie nicht mehr frei atmen können. Mögliche Folgen sind kleine Pickelchen, Hautunebenheiten und im schlimmsten Fall Pigmentflecken. Dies kann vermieden werden, indem man seinem Gesicht regelmäßig ein Peeling gönnt. Die Haut wird gereinigt, abgestorbene Hautschüppchen werden entfernt und die Poren können wieder ungehindert atmen. Wer genügend Zeit hat, sollte direkt nach dem Peeling eine Maske auftragen, da die Haut besonders aufnahmefähig ist und die Nährstoffe gut verwerten kann. Des Weiteren sollte im Idealfall jeden Abend das Gesicht sanft für ein paar Minuten massiert werden, um die Durchblutung zu fördern. So wird nicht nur die Sauerstoffzufuhr erhöht, zudem gelangen auch mehr Nährstoffe in die Zellen, was bei der Regeneration hilft.

Jede Frau kann schöne Haut haben

Wer schöne Haut haben will, muss keine zwanzig sein. Auch ältere Frauen können eine wunderschöne, glatte Haut haben, welche die Sinne verführt. Achten Sie bei der Pflege Ihrer Haut besonders auf die zarten Partien um die Augen und um die Lippen. Die richtige Pflege für die empfindliche Lippenpartie besteht in einer ausreichenden Feuchtigkeitszufuhr. Auch die Augen wollen beachtet werden. Ideal sind Cremes, die Hyaluronsäure enthalten, da sie sanft kleine Linien aufpolstern und der Haut zusätzliche Feuchtigkeit spendieren, die für Elastizität sorgt.


IMG: Ariwasabi – Fotolia

Mediziner