Allergietest – Gegen was bin ich allergisch?

Allergien sind ein leidiges Thema, besonders im Frühling wenn die Pollen wieder fliegen. Doch nicht nur Pollen machen Asthmatikern und Allergikern das Leben zur Hölle. Ein Allergietest kann zwar keine Abhilfe schaffen, ist aber ein wichtiges Mittel um chronische Erkrankungen oder schwere Folgen zu verhindern.

Ein Allergietest bringt Klarheit über alles Stoffe auf die der Körper reagiert. Dabei wird z.B. gemessen wann der Körper Hystamine bildet, ein bestimmter Botenstoff, der im Körper gebildet wird, wenn eine Allergie auftritt. Es gibt auch hier verschiedene Testreihen, die bei Allergiepatienten eingesetzt werden.

Arten von Allergietests

Bekannte Test sind Versuche bei denen die Hautreaktion (Epikutantest) getestet wird. Dabei appliziert der Arzt verschiedene Allergene in oder auf die Haut. Bereits nach wenigen Minuten stellt sich dann eine Rötung und unter Umständen ein Ekzem ein, woran man erkennen kann, dass der Körper auf die entsprechende Substanz allergisch reagiert.

Bestimmte Allergieformen, die sich nicht mit solchen Schnelltests untersuchen lassen werden mit spezielleren Untersuchungsmethoden abgeklärt, die zum Beispiel Entzündungssignale abklären oder aber die Anzahl der weißen Blutkörperchen im Blut bestimmen.

Allergietest und Krankenkasse

Ein Allergietest wie z.B. ein Epikutantest wird von vielen Krankenkassen bezahlt, eine weiterführende Untersuchung wird nicht von allen Krankenkassen übernommen. Es lohnt sich daher vor der Untersuchung mit der zuständigen Krankenkasse abzustimmen um die Kostenfrage von Anfang an zu klären.

In jedem Fall lohnt es sich einen Allergietest durchführen zu lassen, wenn man unter einer Allergie leidet. Leidet man beispielsweise an einer Pollenallergie kann man so einen Pollenflugkalender als wichtiges Anhaltsmittel nutzen um rechtzeitig angemessene Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wie z.B. Medikamente besorgen oder die frische Luft zu meiden. Besonders bei allergischem Asthma kann rechtzeitig Abklärung Leben retten.

Mediziner

Comments (10)

  1. Kira sagt:

    guten tag ich heise Kira ich habe mir heute die Toasty in toaster gemacht gegessen seid den ist meine Zunge so komisch

  2. Bootsversicherung sagt:

    War der Toasty vll. ein wenig zu heiß? ;O

  3. Hannah sagt:

    Hallo ich hab ma eine Frage
    Heute in der Schule haben die 5 klassen soo einen Fruchtbecher verkauft da war auch Ananas dabei normalerweise esse ich ja Ananas aba dieses mal hat meine Zunge richtig gekribbelt aber ich hab die Ananas einfach gegessen weil als ich sonst Ananas gegessen hab hat meine Zunge auch immer gekribbelt aber ich hab die Ananas einfach gegessen!! aber heute ging es nicht ich konnte sie nicht essen hab ich jetzt eine allergie???

  4. Jana sagt:

    Hallo,

    machen jeden morgen einen frischgepresten O-Saft mit vielen Früchten.
    Vor 3 Tagen hatte ich auf einmal Ausschlag auf meinen Armen bekommen, es waren so rote Flecken (mittel groß). Kann das an Limetten liegen? Und wie kann ich testen ob ich gegen Limetten allergisch bin?

    lg

  5. Johanna sagt:

    Hi,
    ich habe einen Hund.Als ich heute anfing in zu streicheln haben meine Augen plötzlich angefangen zu tränen meine Nase hatt gejugt und ich hab dauernt genisst.
    Heißt das ich bin gegen meinen Hund allergisch?
    🙁

  6. Pünktchen sagt:

    Hi,Johanna!!!!!!!!!!

    Gut möglich,dass du gegen Hunde allergisch bist!!!!
    Vielleicht bekommst du auch nur einen Schnupfen!!!!!!
    Ich würde mich mal testen lassen!!!!!

    Gruß Pünktchen

  7. zaubermaus sagt:

    Du meine Güte…..was für einen Scheiße schreibt ihr hier eigentlich?
    Habt ihr in der Schule überhaupt nicht aufgepasst?
    Rechtschreibung scheint hier ja völlig fehl am Platze zu sein.
    G R U S E L

    Und ihr sollt mal meine Rente bezahlen OHJE OHJE

  8. Allergisela sagt:

    Hallo,

    ich habe die Kommentare gelesen und seitdem jucken meine Augen und es zuckt in meinen Fingern und der Rotstift ist auch schon ganz scharf auf Korrekturen und Randbemerkungen. Bin ich jetzt allergisch auf Fehler?
    Wie kann ich das testen?

  9. Lieselotte Kempinski sagt:

    Hallo,

    um einmal auf den Punkt zu kommen: Mit Allergien ist wirklich nicht zu spaßen. Selbst ein „harmloser“ Heuschnupfen kann sich über die Jahre verschlimmern, dass man irgendwann gar nicht mehr rausgehen kann.
    Viel schlimmer sind aber natürlich Lebensmittelallergien, weil die oft sehr bedrohlich sind. Bei meinem Onkel schwellen zum Beispiel die Atemwege an, wenn er Erdbeeren oder Krebsfleisch zu sich nimmt. Deshalb hat er immer ein Mittel dabei.

    Eure Lilo

  10. Pia sagt:

    Hallo miteinander! Ich habe seit circa einer Woche ein extremes Jucken in der Nase. Letztes Jahr war ich um diesr Zeit rum bis August richtig verschnupft. Jedoch hab ich jetzt kaum Schnupfen, sondern nur den Drang dauernd meine Nase zu putzen, das dieses Jucken eim Ende nimmt. Ausserdem ist mein Zahnfleisch seit gestern in Gaumen und am Zahn do komisch angeschwollen, als hätte ich etwas hartes gegessen.

    Habt ihr irgendeine Idee?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.