Algen – Gesundheit aus dem Meer

Sie gehören zu den ältesten Lebensformen unserer Meere, Flüsse und Seen: Algen. In asiatischen Ländern stehen Salate und gedünstetes Gemüse aus Algen seit jeher auf dem Speiseplan, mittlerweile haben sie auch die Küchen der westlichen Welt erobert. Auf Grund ihrer wertvollen Inhaltsstoffe finden Algen außerdem in Form von Nahrungsergänzungsmitteln und als Bestandteil von Körperpflege- und Kosmetikprodukten Verwendung.
Algen - Gesundheit aus dem Meer

Vitalstoffe und kosmetisch wertvolle Substanzen in Algen

Blaualgen, Grünalgen, Rotalgen oder Braunalgen – in den Gewässern unserer Erde herrscht eine immense Artenvielfalt. Zahlreiche Algenarten sind essbar und für ihren hohen Gehalt an wertvollen Nährstoffen bekannt. Sie sind in der Regel reich an Vitaminen, Aminosäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen. Außerdem besitzen sie einen hohen Anteil an hochwertigen Eiweißen. Viele Algen sollen einen positiven Einfluss auf das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfte ausüben. Einigen Braun- und Rotalgen werden außerdem antivirale und antibakterielle Eigenschaften nachgesagt. Viele ihrer Vitalstoffe sollen den Körper bei der Entgiftung unterstützen. Hautpflegeprodukten auf Algenbasis wird eine optimal feuchtigkeitsspeichernde Wirkung nachgesagt. Menschen mit Schilddrüsenproblemen wird allerdings vom Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln auf Algenbasis abgeraten, da der hohe Jodanteil vieler Algenarten zu einer Schilddrüsenüberfunktion führen kann.

Beispiele für Algen als Nahrungsergänzungsmittel

Eine der bekanntesten Grünalgen ist die Chlorella-Alge. Sie zeichnet sich durch ihren hohen Gehalt an Vitaminen, besonders B-Vitaminen, und Beta Carotin, aus. Außerdem enthält sie gesunde Fettsäuren, Spurenelemente, Mineralstoffe und Aminosäuren. Die Chlorella-Alge soll den Körper beim Entschlacken und Entgiften unterstützen, indem sie den Darm zur Bindung und Ausscheidung von Giftstoffen anregt.

Ein beliebter Lieferant von Vitalstoffen ist auch die Afa-Alge, eine Blaualge. Ihre Vielfalt an Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen soll die Konzentration und das Nervensystem stärken und für bestmögliche Hirnfunktionen sorgen.

Die blaugrüne Alge Spirulina ist reich an pflanzlichen Proteinen, Kalzium, Eisen, Vitamin C und A. Ihr wird eine entgiftende und das Immunsystem stärkende Wirkung zugeschrieben. Nahrungsergänzungsmittel, die auf Algen basieren, erhalten Sie im Internet (siehe z.B. bei Dr. Peter Hartig).

Gesund und schön – Algen können helfen

Algenpräparate können einen Beitrag zu höherer Vitalität und einem optimalen Allgemeinbefinden leisten. Dies ist jedoch nur gewährleistet, wenn eine insgesamt gesunde Lebensweise mit ausgewogener Ernährung und regelmäßiger Bewegung praktiziert wird.

Picture: jcsmilly – Fotolia

Mediziner